Direkt zu den Inhalten gehen
Hundeschule Alex Angrick

Hundeblog

Welpen lernen abzuwarten

Vom 10.08.2011

Welpen lernen abzuwarten

Eine typische Situation: Sie kommen mit Ihrem Welpen oder Junghund in die Welpenschule. Ihr Hund sieht die anderen Welpen und kann es kaum abwarten Kontakt aufzunehmen.

Damit diese erste Lektion Welpen lernen abzuwarten für Ihren Welpen nicht ganz so schwer wird, halten Sie einen großen Abstand zu den anderen Welpen und bleiben ruhig stehen. So lange Ihr Welpe unruhig ist und mehr oder weniger leise vor sich hinjammert, weil er zu den anderen Welpen möchte, ignorieren Sie ihn bitte und bleiben ruhig stehen. Erst wenn Ihr Welpe ebenfalls ruhig bleibt oder sich sogar setzt – letzteres muss nicht sein – belohnen Sie Ihren Welpen mit Ansprache. So lernt Ihr Kleiner schnell, dass er nur Aufmerksamkeit bekommt, wenn er ruhig ist – wohingegen sich das Jammern für ihn nicht lohnt, da dann nichts passiert.

Diese Lektion können Sie auf Alltagssituationen übertragen und sich zum Beispiel in Ruhe mit dem Nachbarn unterhalten. Ihr Welpe liegt gelassen neben Ihnen, sobald er die Lektion gelernt hat.

Schlagworte:

Wann und wie belohne ich den Welpen?

Vom 06.08.2011

Hund springt zu einem Futterbeutel

In der Hundeerziehung ist es wichtig zu wissen, wann und wie man einen Hund belohnt. Aber wie mache ich das? Muss ich immer Futter geben? Natürlich nicht! Es kommt ganz auf den Welpen an. Je nach Charakter und Rasse reagieren Hunde ganz unterschiedlich auf bestimmte Belohnungsformen. Einige freuen sich über eine Streicheleinheit, einige sehen das Werfen eines Apportiergegenstandes als Belohnung an, wieder andere Welpen haben Lust auf ein paar Leckerchen. Ich als Hundetrainerin empfehle Ihnen in jedem Fall, variable Belohnungsarten einzubauen, damit Sie später keinen Futter- oder Balljunckie haben. Falls Sie nicht sicher sind, welche Belohnungsformen für Ihren Hund am besten wirken, können wir das gemeinsam in unserer Welpenschule herausfinden.

Schlagworte:

Hundeerziehungs-Tipp: Spielverhalten

Vom 25.07.2011

Zwei Welpen spielen miteinander mit offenen Karten

Wenn Hunde zusammen spielen, sieht das nicht immer ganz ungefährlich aus. Beim Spielen wird die Mimik oft sehr übertrieben dargestellt (siehe Foto). Genau dies ist jedoch ein Hinweis, an dem Sie ein gutes, harmloses Spiel erkennen können. Ihr Welpe sollte möglichst viele verschiedene Spielformen kennen lernen, damit er sich im Erwachsenenalter besser an andere Hunde und deren Spielverhalten anpassen kann. Aggressionen können so vermieden werden.

» Weiterlesen

Hundetrainer-Tipp: Welpen abrufen

Vom 24.07.2011

Hundetrainerin Alexandra Angrick beim Welpen abrufen

Das Abrufen des Hundes ist eines der wichtigsten Grundkommandos in der Hundeerziehung. Es gibt immer wieder Situationen, in denen es sehr wichtig ist, dass Ihr Hund sich abrufen lässt. Wenn zum Beispiel der Jagdtrieb erwacht, sollte Ihr Hund sich abrufen lassen und schnell zu Ihnen zurückkehren. Bereits im Welpenalter sollten Sie deshalb das Abrufen Ihres Hundewelpen trainieren.

» Weiterlesen

Schlagworte:

Hundetrainer-Tipp: Hund begrenzen

Vom 24.07.2011

Ein Mensch begrenzt den Welpen

Wenn Sie lernen, wie Sie Ihren Hund begrenzen können, erleichtert das viele Alltagssituationen. Dazu gehört zum Beispiel der Tierarztbesuch, bei dem Ihr Hund während der Behandlung häufig still sitzen muss. Aber auch bei der Pflege ist die Begrenzung nützlich, besonders bei der Ohrpflege oder wenn Sie Ihren Hund auf Zecken untersuchen wollen. Das Bürsten des Hundes fällt viel leichter und kann für beide zum Genuss werden.

» Weiterlesen

Schlagworte:

Hunderassen mit langem Haar | Hundeschule Alex Angrick

Vom 24.07.2011

Hund mit Haaren vor den Augen

Hunderassen mit langem Haar, welches die Augen bedeckt

Haben Sie eine Hunderasse mit langem Fell und decken die Haare auch den Bereich der Augen ab?
Bereits bei einem solchen Welpen sollten Sie die Haare im Gesicht so weit kürzen, dass die Augen frei sind und er kein eingeschränktes Gesichtsfeld hat. Nur so kann Ihr kleiner Schützling die Kommunikation von anderen Hunden gut lesen und selbst in der Kommunikation mit anderen besser verstanden werden. Eine Spange reicht oft nicht aus! Sie verrutscht immer wieder. Geben Sie Ihrem Hund die Möglichkeit, eine gute Kommunikation zu zeigen und lesen zu lernen.

Schlagworte:

  • 1
  • 2

Über mich

Alex Angrick
Mobile Hundetrainerin
Erftstadt / Euskirchen/ Weilerswist / Zülpich / Köln

Zertifizierte Hundetrainerin nach §11, Tierschutzgesetz

Blankenheimer Str. 48
53919 Weilerswist

Tel. 0163 6370319
info@alexangrick.de

Visitenkarte (QR-Code)

Veranstaltungsorte

DogDict App

Abb. DogDict App

DogDict ist eine Video-Begriffssammlung, ähnlich einem Wörterbuch und dient der Vermittlung der Hundesprache. Verfügbar für iOS und Android.
» Infos zur DogDict App

Gutscheine

Gutscheine

Verschenken Sie einen Gutschein an Verwandte, Freunde oder Bekannte!
» Gutschein erstellen

Termine

Kurse
Vorträge